Welche Bedeutung hat der Hash-Algorithmus für Zertifikate überhaupt?

Zertifizierungsstellen signieren Zertifikate immer unter Verwendung eines bestimmten Algorithmus. Ein Hash-Verfahren ist üblicherweise Bestandteil dieses Algorithmus. SHA-1 wird als Hash-Algorithmus fürs Signieren von Zertifikaten seit nunmehr gut zehn Jahren verwendet; in aller Regel mit RSA als Verschlüsselungsalgorithmus. Sehen Sie den Hash-Algorithmus also als Signatur der Zertifizierungsstelle, die als gehashter Wert die Integrität des Zertifikats untermauert.

Mehr lesen

Kostet der Austausch etwas?

Haben Sie Ihr Zertifikat bei uns erworben, tauschen wir Ihr SHA-1-Zertifikat natürlich kostenfrei in ein SHA-2-signiertes. Um den Austausch für Sie so unkompliziert wie möglich zu gestalten haben wir eine SHA-2-Austausch-Website erstellt. Sie benötigen dann nur noch ein neu generiertes CSR und Ihre Order-Nummer. Wenn Sie ein Apache-Server oder Plesk im Einsatz haben können Sie […]

Mehr lesen

Ist SHA-1 unsicher?

SHA-1 gilt als unsicher, da der Algorithmus in die Jahre gekommen ist. Das ist übrigens nicht erst seit gestern so, sondern schon seit 2005 existieren Sicherheitsbedenken. Seinerzeit wurde SHA-1 geknackt, wie Heise berichtete. Seit 2009 sind Angriffe auf SHA-1 noch einfacher (s. Heise-Artikel). Seit Januar 2011 empfiehlt das NIST die sukzessive Umstellung auf SHA-2 (NIST […]

Mehr lesen

Sind auch Wurzelzertifikate betroffen?

Root-Zertifikate mit SHA-1-Signatur sind von der Änderung nicht betroffen. Sie bilden den obersten Vertrauensanker und werden deshalb von der CA eigensigniert. Betriebssysteme und Applikationen prüfen Wurzelzertifikate nicht, da sie den Status „vertraulich“ haben.

Mehr lesen

Ab wann wird SHA-1 nicht mehr akzeptiert?

Hier unterscheiden sich die Aussagen: Mozilla möchte ab dem 01. Januar 2017 auf SHA-1-Zertifikate verzichten. Google stuft wie folgt ab: Mit der Chrome-Version 39, die im November 2014 erscheint, werden Webseiten mit SHA-1-Zertifikaten, die bis oder nach dem 01. Januar 2017 noch gültig sind, als „secure, but with minor errors“ behandelt. Sie erkennen dies daran, dass vor […]

Mehr lesen

Wer bestimmt den Algorithmus, mit dem Zertifikate signiert werden?

Das National Institute of Standards and Technology (NIST) zeigt sich als Bundesbehörde mit Sitz in Gaithersburg, Maryland, USA, für geltende Algorithmen verantwortlich. Für die Hashalgorithmen hat das NIST Wettbewerbe ausgelobt. Die für Standardisierungsprozesse zuständige Behörde standardisierte auch die Verschlüsselungsalgorithmen DES und AES. Den Wettbewerb zur Entwicklung von SHA-1, das seinerzeit MD5 als unsicheren Standard ablösen […]

Mehr lesen

Wie konfiguriere ich den Apache für den SHA-1 und SHA-2 Dualbetrieb?

Wenn Sie bereits ein aktives SSL-Zertifikat haben können Sie diesen Schritt überspringen. CSR und private Key mit 2048 Bit RSA erstellen: openssl req -new -newkey rsa:2048 -nodes -out 2048.bit.rsa.sha1.csr -keyout 2048.bit.rsa.sha1.key  Zuerst müssen Sie einen neuen Privaten Schlüssel erstellen, dieser darf nicht mit dem gleichen Verschlüsselungsalgorithmus erzeugt werden wie der bereits vorhandene Private Schlüssel. Da […]

Mehr lesen

Wie geht Chrome mit SHA-1 Zertifikaten um?

Mit dem Google Chrome 39 ( Erscheinungsdatum 19. November 2014) werden alle Webseiten mit einem Zertifikat, welches ab dem 01.01.2017 ausläuft und weiterhin mit SHA-1 signiert ist, durch einen Warnhinweis in der Adressleiste gekennzeichnet.     Die Chrome Version 40 wird die Adressleiste von Webseiten, die ein Zertifikat in Benutzung haben, das zwischen dem 01.06.2016 […]

Mehr lesen