Das National Institute of Standards and Technology (NIST) zeigt sich als Bundesbehörde mit Sitz in Gaithersburg, Maryland, USA, für geltende Algorithmen verantwortlich. Für die Hashalgorithmen hat das NIST Wettbewerbe ausgelobt. Die für Standardisierungsprozesse zuständige Behörde standardisierte auch die Verschlüsselungsalgorithmen DES und AES. Den Wettbewerb zur Entwicklung von SHA-1, das seinerzeit MD5 als unsicheren Standard ablösen sollte, initiierte das NIST in dem Wissen um die Unsicherheit des damaligen Standards. Als SHA-1 dann angreifbar wurde, fand das NIST durch einen weiteren Wettbewerb zum SHA-2-Algorithmus. Nun allerdings gelang noch immer kein Angriff auf SHA-2, sodass das NIST selbst Zweifel an der Notwendigkeit des Nachfolgers sieht, wie Heise im Jahre 2012 berichtete. Da die flächendeckende Einführung von SHA-2 gerade bevorsteht und der Algorithmus noch immer nicht geknackt wurde, existiert zwar bereits der Nachfolger, Ihr SHA-2-Zertifikat wird allerdings in den nächsten Jahren seine Gültigkeit behalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.