Schicken Sie sich das exportierte S/MIME-Zertifikat mit dem privaten Schlüssel (Dateiendung .p12 oder .pfx) per E-Mail an Ihre eigene E-Mail-Adresse, welche auch auf Ihrem Handy hinterlegt ist. Auf Ihrem Handy installieren Sie dann das S/MIME-Zertifikat per Doppelklick und wählen in den Einstellungen Ihr S/MIME-Zertifikat aus.

 

Kommentare

  1. Pingback: E-Mail verschlüsseln: so kommunizieren Sie sicher - PSW GROUP BlogPSW GROUP Blog

  2. max

    Ich würde einen privaten Key definitiv nicht über eine unverschlüsselte E-Mail versenden. Sicherer sind da Transferverfahren per USB oder SD-Karte.

    1. Patrycja Tulinska

      Hallo Max,

      vielen Dank für dein Hinweis. Natürlich stimme ich mit dir überein, dass der private Schlüssel nicht ungesichert und unverschlüsselt versendet werden sollte. Hierfür eignen sich deine Vorschläge sehr gut. Da die .pfx-Datei Passwort gesichert ist sollte das Passwort auf jeden Fall gesalzen sein um die Gefahr einer Kompromittierung zu verringern.

      Viele Grüße

      PSW GROUP-Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.