Dieses Problem tritt in der Regel auf, wenn Sie den private key durch einen neuen Request überschrieben, zerstört oder aus Versehen gelöscht haben, manchmal sind auch Sonderzeichen oder aber die Ausfüllung der optionalen Angaben wie das Rückzugspasswort oder der optionale Firmenname im Request Schuld an diesem Problem. Es kam auch schon vor, dass der Grund nicht genau zu ermitteln war, in jedem Fall jedoch müssten Sie uns dann eine neue Anforderung generieren und wir tauschen Ihnen Ihr SSL-Zertifikat aus.

Wenn Sie die Zusammengehörigkeit eines privaten Schlüssels, einer Zertifizierungsanforderung und eines Zertifikates überprüfen möchten, gehen Sie wie folgt vor:

Geben Sie an der Shell für Zertifikat, private key und Zertifizierungsanforderung jeweils ein:

openssl x509 -noout -modulus -in dateiname.crt | openssl md5

openssl rsa -noout -modulus -in dateiname.key | openssl md5

openssl req -noout -modulus -in dateiname.csr | openssl md5

Alle drei Prüfsummen sollten gleich lauten, weicht eine Prüfsumme ab, passt der jeweilige Bestandteil nicht zu den anderen. Hier ist dann auch der Fehler zu suchen. Sollte nur das Zertifikat nicht passen, prüfen Sie bitte, ob es sich bei der Zertifizierungsanforderung um die Zertifizierungsanforderung handelt, die Sie uns übermittelt haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.