Klicken Sie im Standardanlagenbildschirm auf ‚DN anpassen‘ (das Bleistiftsymbol unter dem Mauszeiger):

Geben Sie anschließend den passenden DN an:

Achten Sie dabei darauf, dass SAP hier nicht auf die üblichen Notationen nach RFC 4519 zurückgreift, sondern eine eigene Interpretation der X.520 RDN Feldnamen verwendet. Bei der Angabe des Bundeslandes können hierbei Komplikationen auftreten, da SAP hier die Angabe SP= erwartet, der Standard ist ST=, Microsoft verwendet hierbei sogar S=, alternativ ist stets eine Umschreibung durch den zugehörigen OID 2.5.4.8= möglich. Der angehängte SAP-Hinweis 511919 sollte bei Fragen weiterhelfen.

Für SAP-Versionen vor 620 ist ein direktes Anpassen des DN leider nicht möglich, vgl. SAPCert3.pdf im Anhang. In diesem Fall müssten Sie über die SAP-Hilfe zu ermitteln versuchen, in welche DN-Felder SAP die Eingaben im Standardanlagebildschirm schreibt.

Mit freundlicher Unterstützung von Bernhard Harsch / Stadt Mannheim

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.