Beachten Sie, dass Shared SSL den eigentlichen Sinn von SSL-Zertifikaten aushebelt. SSL-Zertifikate dienen eigentlich dem Nachweis der erfolgreichen Prüfung einer Identität durch eine dritte unabhängige Stelle. Bei Shared SSL wird jedoch nur nachgewiesen, dass der Webhoster authentisch ist. Dieser Nachweis kann nicht zwangsläufig auf dessen Kunden übertragen werden, da die wenigsten Hostinganbieter bei Vertragsabschluss einen entsprechenden Identitätsnachweis von ihren Kunden verlangen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.