Shopsysteme-Test

modified eCommerce im Test: was kann die xt:commerce-Weiterentwicklung?

8. September 2015
  • Shopsysteme-Test

© Igor Mojzes - Fotolia.com

Aus der bereits getesteten Shopsoftware xt:commerce entwickelte sich das Shopsystem xtcModified, das im Frühjahr 2013 zu modified eCommerce umgetauft wurde. Die eCommerce-Software bietet bereits alles, was der deutsche Shopanbieter hierzulande benötigt, also unter anderem eine bereits vorgefertigte Datenschutzerklärung, die AGB beim Checkout sowie einen Link zur Widerrufserklärung. Rechtskonforme Texte und weitere Details machen modified eCommerce fit für den deutschen Markt. In unserem Test schauen wir uns an, was das Shopsystem modified eCommerce für kleine, mittlere und große Händler leisten kann.

modified eCommerce: wie ist die Architektur des Systems aufgebaut?

Die Shopsoftware ist Open Source (GPLv2) und kann kostenlos auf der modified eCommerce-Website heruntergeladen werden. Diese Download-Seite ist übrigens angenehm gut sortiert: neben dem Download selbst erhalten Sie die Mindestvoraussetzungen, Hoster-Empfehlungen, den Handbuch-Download, die Möglichkeit, Screenshots und Demoshops anzusehen, und Sie werden über Updates informiert. Weiter stellen Ihnen die Entwickler das Download-Archiv bereit und geben Ihnen die Möglichkeit, die Entwicklungen der Shopsoftware mit einer Spende zu unterstützen.

Die Systemanforderungen sind denkbar gering, sodass Sie auch als Händler mit geringem Budget einsteigen können. Als Template-System setzen die Entwickler auf die Smarty-Engine. Durch ein eigenes SQL-Caching lassen sich Datenbankabfragen minimieren, womit Sie die Leistung Ihres Shopsystems steigern können. Inhalt und Layout Ihres Shops trennt modified eCommerce, was den Vorteil hat, dass Sie Layoutanpassungen recht einfach an der Shopoberfläche vornehmen können. Kennen Sie sich sehr gut aus, sind aufgrund des Open Source-Status‘ auch erweiterte Shop- und Quelltextanpassungen möglich. Mit dieser Architektur und dem daraus folgenden Preis-Leistungsverhältnis wird schnell deutlich, dass sich hinter modified eCommerce eine Shoplösung verbirgt, die kleine Händler genauso ansprechen kann wie komplex geplante Shops.

Schnittstellen: wie fällt das Integrationsniveau von modified eCommerce aus?

Auch hinter modified eCommerce steht eine aktive und recht große Entwicklergemeinde. Das führt dazu, dass das Shopsystem mit einem hohen Integrationsniveau aufwarten kann. Sie können Warenwirtschaftssysteme integrieren; verwenden Sie externe WaWi-Software, können Sie Ihr Shopsystem auch größtenteils offline administrieren. Modified eCommerce selbst empfiehlt in seinem Handbuch die kostenfreie Software „JTL – Wawi (eazySales)„. Informationen zur Installation finden Sie im Handbuch unter Punkt 7.1 auf Seite 83.

Weiter existieren Schnittstellen zu den gänigen Preissuchmaschinen, um Ihre Artikel dort listen zu lassen und mit anderen Shops vergleichbar zu machen. Wie Sie auf der Website von modified eCommerce unter „Partner“ sehen können, existieren Schnittstellen zu diversen Partnern aus verschiedenen Bereichen (Payment, Suchlösungen, IT-Recht, Händlerbund, etc.). Von ihrer Anzahl her bleibt die Schnittstellenauswahl hinter anderen Angeboten zurück, jedoch erscheint es uns, als sei alles wichtige dabei. Vermissen Sie etwas, können Sie das gerne in den Kommentaren vermerken.

Performance bei modified eCommerce

Im Handbuch weisen die Entwickler von modiefied eCommerce auf Performanceeinbußen hin, wenn Ihr Shop recht viele Artikel präsentiert (s. S. 61, 4.16 „Mehr Performance“). Im Anschluss werden Tipps gegeben, die dabei helfen, dieses Performance-Minus zu eliminieren: Sie können die Artikelanzahl hinter dem jeweiligen Kategorienamen sowie die Funktion „New products“ deaktivieren. Weiter wird die Gzip-Kompression empfohlen, mit deren Hilfe Sie ausgegebene Seiten komprimieren können, sodass sie dem Besucher zügiger angezeigt werden.

Auch weist das Handbuch auf Cache-Optionen hin: Sie können diverse Beschleunigungen erreichen, wenn Sie den internen Cache sowie den Datenbank-Cache aktivieren und den Cache bzw. Templatecache unter Umständen leeren. Bedenken Sie zudem die Performance-Tipps, die wir Ihnen im Performance-Absatz unseres Magento-Testberichts vorgestellt haben.

Zukunftsfähigkeit: wie skalierbar ist modified eCommerce?

Dass modified eCommerce bereits rechtssicher für den deutschen Markt ausgeliefert wird, ist perfekt für „Kleinstarter“, also Händler, deren Shop zu Beginn recht übersichtlich ausfällt. Geringe Hardware-Anforderungen und eine kostenfreie Open Source-Strategie machen den günstigen Einstieg leicht. Da Inhalt und Layout strikt getrennt werden, sind gestalterische Anpassungen schnell und ohne großen Aufwand möglich. Inhaltlich hält Sie nichts auf: die Anzahl der Artikel ist genauso unbegrenzt wie die Anzahl an Kategorien. Ein CSS-Template wird mitgeliefert; dieses können Sie nach Belieben bearbeiten und auf Ihre Bedürfnisse zuschneiden.

Kurzum: mit modified eCommerce können Sie klein einsteigen und groß wachsen. Oder Sie steigen bereits komplex ein. Wie auch immer Sie es halten möchten, mit modified eCommerce finden Sie ein Shopsystem, das mitwachsen und an Ihren Bedarf angepasst werden kann. Kleine Anpassungen können Sie selbst vornehmen, für komplexere Überarbeitungen mit Eingriff in den Quellcode wird eventuell ein IT-Dienstleister notwendig. Das System zeigt sich flexibel und zukunftsfähig. Dass auch Schnittstellen zu externen Verkaufsplattformen wie eBay bestehen, hilft Ihnen dabei, Ihre Vertriebskanäle auszubauen und zu wachsen.

Modularität von modified eCommerce

Auf zahlreiche Extensions, wie Sie sie etwa bei Magento finden, verzichtet modified eCommerce. Da Sie jedoch auf vielfältige Schnittstellen setzen können, selbstständig in der Lage sind, Layoutänderungen vorzunehmen, und sich eines IT-Dienstleisters bedienen können, der Anpassungen gegebenenfalls über den Quellcode realisiert, halten wir zahlreiche Extensions auch nicht unbedingt für notwendig. Fehlt Ihnen etwas, bietet Ihnen modified eCommerce zwar leider keine vorgefertigte Lösung, jedoch haben Sie die Möglichkeit, mit eigenen Programmierkenntnissen selbst tätig werden oder sich Unterstützung beim Programmieren suchen.

Usability bei modified eCommerce

Die Entwickler des Shopsystems modified eCommerce haben einen Demoshop aufgesetzt, in dem Sie sich anschauen können, was Sie erwartet. Nachdem wir bisher fast ausschließlich Hauptmenüs begegnet sind, die linksbündig angeordnet waren, braucht das oben angeordnete Menü im Adminbereich erst einige Sekunden der Gewöhnung, dann jedoch zeigt sich die Navigation als sehr durchsichtig und intuitiv bedienbar. Ein Symbol-Menü im Header gibt den Schnellzugriff auf relevante Funktionen frei, darunter etwa die Sprachauswahl (deutsch und englisch), eine Bestellübersicht oder der Content Manager.

Darunter befinden sich verschiedene Kategorien mit jeweiligem Untermenü; so ist etwa die Kategorie „Module“ mit einem Drop-Down-Menü unterteilt in „Zahlungsoptionen“, „Versandart“, „Zusammenfassung“, „Google Sitemap“, „System Module“ und „Export Module“. Das sorgt nicht nur für einen schnellen Überblick, sondern ist auch intuitiv bedienbar. Auf der Startseite befinden sich wichtige Kennzahlen, außerdem sehen Sie die Blogbeiträge aus dem modified eCommerce-Blog, die News und Tipps inkludieren.

Sicherheit bei modified eCommerce

Neben dem hohen Funktionsumfang von modified eCommerce sind auch die Sicherheitsstandards hoch. Wenngleich modified eCommerce nicht für das Gütesiegel von Trusted Shops vorzertifiziert ist, bringt das e-Commerce-System diverse Sicherheitsparameter mit. Da wären zunächst die vorgefertigte Datenschutzerklärung sowie der Widerrufsbelehrungs-Link zu nennen, aber auch die rechtssicheren AGB.

SSL können Sie mit und ohne Proxy einsetzen. Im Handluch wird die SSL-Verschlüsselung auf Seite 91 thematisiert. Haben Sie Fragen zu SSL-Zertifikaten für Ihren Online-Shop, unterstützen wir Sie gerne; nehmen Sie wahlweise in den Kommentaren oder über unseren Support Kontakt zu uns auf. Nachdem Sie die Shopsoftware installiert haben, steht weiter eine Rechteverwaltung bereit, mit der Sie Zugänge begrenzen können, um die Sicherheit Ihres Shops zu erhöhen. Im Forum von modified eCommerce finden Sie aktuelle Sicherheitsupdates, die Sie regelmäßig überprüfen und ggf. einspielen sollten.

Fazit: modified eCommerce im Test

Testreihe Shopsysteme Übersicht: modified-eCommerceAls Weiterentwicklung von xt:commerce fußt modified eCommerce bereits auf einer sehr guten Basis. Was die Entwicklergemeinde daraus gezaubert hat, kann sich besonders für kleine bis mittelständische Händler sehen lassen: das flexible System ist bereits fit für den deutschen Markt und bringt sehr umfangreiche Funktionen mit. Kleinere Anpassungen können Sie problemlos selbst vornehmen und aufgrund des sehr ausführlichen und verständlich verfassten Handbuchs kommen Sie allein bereits sehr weit. Möchten Sie mehr als geboten wird, können Sie entweder selbst aktiv werden oder einen Programmierer beauftragen, um in den Quellcode einzugreifen. Wenngleich andere Shopsysteme ein wesentlich umfangreicheres Angebot an Erweiterungen bieten, finden Sie im Partner-Angebot von modified eCommerce bereits alles, was Sie für einen erfolgreichen Shop benötigen.

Eine aktive Community steht Ihnen im Support-Forum Rede und Antwort. Die Sicherheitsparameter zeigen sich gut, lediglich die Vorzertifizierung für das Trusted Shops-Gütesiegel fehlt uns. Eine gute Performance erwartet Sie – solange Sie nicht allzu viele Artikel anbieten. Dann müssen Sie zur Steigerung der Performance auf verschiedene Funktionen verzichten. Diese und die weiteren Eigenschaften des kostenlosen Open Source-Shopsystems machen modified eCommerce zu einem guten und mitwachsenden Begleiter für Online-Händler im kleinen und mittleren Segment.



0 Kommentar(e)

Schreibe einen Kommentar