News

Secardeo ist neuer Partner: Automatisierung im SSL-Zertifikatsmanagement

16. Mai 2024 von Juliane Groß

Secardeo Partnerschaft
©canva - canva.com

5
(1)

Im Bereich des Zertifikatsmanagements haben wir mit Secardeo einen neuen, wichtigen Partner gewonnen. Diese Partnerschaft ermöglicht es uns, Ihnen eine umfassende und effiziente Lösung für die Verwaltung digitaler Zertifikate anzubieten. Im heutigen Beitrag möchten wir Ihnen unseren neuen Partner vorstellen und darauf eingehen, wie Secardeos Lösung TOPKI Sie dabei unterstützen kann, Ihre Zertifikatsverwaltung zu optimieren.

 

Überblick: Die Entwicklungen im SSL-Zertifikatsmanagement

SSL-/TLS-Zertifikate sind das Rückgrat der Sicherheit im Internet: Sie verschlüsseln die Kommunikation zwischen dem Computer des Internetnutzers und dem Server der Website, um sensible Daten wie Kontakt- oder Bestellformulare zu schützen. Darüber hinaus bestätigen sie die Echtheit des Webservers und bieten somit Informationen über den Website-Betreiber.

Immer kürzere Laufzeiten bei Zertifikaten

In den letzten 10 Jahren hat sich die Landschaft des SSL-Zertifikatsmanagements allerdings drastisch verändert: Wurden bis 2015 noch Zertifikate mit einer Laufzeit von bis zu fünf Jahren ausgestellt, wurden bereits 2018 diese Zeiträume deutlich verkürzt – zuerst auf drei Jahre und dann weiter auf nur noch zwei Jahre. Seit September 2020 dürfen SSL/TLS-Zertifikate maximal noch für einen Zeitraum von 13 Monaten ausgestellt werden. Andernfalls markieren die Browser die Websites als unsicher. Google möchte die Laufzeit von SSL-Zertifikaten sogar noch weiter – auf nur 90 Tage – reduzieren. Mehr dazu erfahren Sie in unserem Blogbeitrag „SSL-Zertifikate: Gültigkeitsdauer soll auf 90 Tage reduziert werden“. Diese Entwicklung spiegelt die ständigen Bemühungen um verbesserte Sicherheit im Internet wider, mit dem Ziel, potenziell unsichere Zertifikate schneller aus dem Verkehr ziehen zu können. Allerdings haben solche Maßnahmen auch weitreichende Auswirkungen auf Unternehmen und Organisationen.

Herausforderungen im Zertifikatsmanagement

Mit der deutlichen Verkürzung der Zertifikatslaufzeiten sind die Herausforderungen an die Verwaltung von SSL-Zertifikaten in den letzten Jahren immer weiter angestiegen und Unternehmen stehen vor komplexen Aufgaben. Hauptproblem dürfte für die meisten die mangelnde Automatisierung sein: Viele Unternehmen und Organisationen verwenden manuelle Prozesse für die Zertifikatsverwaltung, was nicht nur zeitaufwendig ist, sondern auch fehleranfällig sein kann. Ein weiteres Problem besteht darin, dass Unternehmen oft an eine einzige Zertifizierungsstelle (CA) gebunden sind. Dies bedeutet, dass sie nur die Verwaltungstools des jeweiligen CA-Anbieters nutzen können, was ihre Flexibilität einschränkt und sie möglicherweise anfälliger für Probleme macht, die spezifisch für diesen Anbieter sind. Wenn die CA gewechselt wird, muss obendrein die komplette Zertifikatsmanagement-Infrastruktur von Grund auf neu aufgebaut und alle Prozesse neu gestaltet werden.

Entwicklung automatisierter Zertifikatsmanagementsysteme

Um diesen wachsenden Herausforderungen zu begegnen, sind Zertifikatsmanagementsysteme unerlässlich geworden. Sie bieten die Möglichkeit, den gesamten Lebenszyklus von Zertifikaten vollständig zu automatisieren und so Zeit und Ressourcen zu sparen. In der Regel handelt es sich um eine zentrale Plattform, die in verschiedenen Sicherheitsinfrastrukturen eingesetzt werden kann, und die Erstellung, Bereitstellung, Überwachung, Verwaltung und Aktualisierung von verschiedenen Zertifikaten ermöglicht.

Genau an dieser Stelle kommt unser neuer Partner Secardeo ins Spiel, der mit TOPKI (Trusted Open PKI) eine modulare Plattform entwickelt, die genau das leistet, und die wir Ihnen nun im Folgenden vorstellen möchten.

 

Secardeo: Pionier im Zertifikatsmanagement

Gegründet im Jahr 2001, hat sich die Secardeo GmbH als ein führender Anbieter von Unternehmenslösungen für automatisiertes Certificate Lifecycle-Management etabliert. Mit Hauptsitz in Ismaning bei München liegt der Fokus der Unternehmenstätigkeit darauf, innovative Lösungen für die Verwaltung digitaler Zertifikate anzubieten, um die Sicherheit und Effizienz in Unternehmen zu verbessern.

TOPKI-Plattform: Modularität und Innovation

Mit seiner TOPKI-Plattform hat Secardeo einen modularen Baukasten für die automatische Registrierung und Verwaltung digitaler Zertifikate und privater Schlüssel auf allen Geräten entwickelt. Was TOPKI – übrigens kurz für: Trusted Open PKI – von anderen Lösungen abhebt, ist seine Modularität. Denn durch den modularen Aufbau von TOPKI können Anwendende die Komponenten auswählen, die ihren spezifischen Anforderungen und Geschäftsprozessen am besten entsprechen. Diese Flexibilität ist von unschätzbarem Wert in einer Zeit, in der Unternehmen unterschiedlichste Bedürfnisse im Zertifikatsmanagement haben.

Umfassende Automatisierung und detaillierte Übersicht

Ein weiterer Vorteil von TOPKI ist die umfassende Automatisierung. Mit Funktionen wie certEP, certBox, certLife und certPush bietet die Plattform ein komplettes, automatisiertes Zertifikats-Lifecycle-Management. Diese Module ermöglichen einen detaillierten Überblick über alle Zertifikate und ihre relevanten Details. Darüber hinaus ermöglicht TOPKI die Automatisierung über mehrere Benutzer und Geräte hinweg.

Nahtlose Integration in die Microsoft-Infrastruktur

Die nahtlose Anbindung an die Microsoft-Infrastruktur ist ein weiteres besonderes Merkmal von TOPKI. Durch die Integration in Active Directory (AD) und MS Intune lässt sich eine ideale Rollen- und Benutzerberechtigung realisieren. Dies gewährleistet nicht nur eine reibungslose Verwaltung, sondern auch eine höhere Sicherheit im gesamten Zertifikatsmanagementprozess.

 

Gute Gründe für unsere Partnerschaft mit Secardeo

Unsere Partnerschaft mit Secardeo bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihre Zertifikatsverwaltung effektiver und sicherer zu gestalten, während Sie gleichzeitig Zeit und Kosten sparen. Durch die Integration von TOPKI in unser Dienstleistungsportfolio können wir Ihnen dabei helfen, Ihr Zertifikatsmanagement noch einfacher zu machen und zeitintensive Verwaltungsprozesse weitgehend zu automatisieren.

Profitieren Sie von:

Automatisierung

Durch die Integration von Secardeos Lösungen können Sie nahezu den gesamten Prozess rund um Ihre SSL-Zertifikate automatisieren. Von der Beantragung über die Ausstellung bis hin zur Verlängerung und dem Widerruf von Zertifikaten – all dies können Sie mit TOPKI effizient und zuverlässig automatisieren. Dies bedeutet nicht nur eine erhebliche Zeitersparnis, sondern reduziert auch das Risiko menschlicher Fehler und verbessert die Gesamteffizienz der Prozesse.

Zeit- und Kostenersparnis bei hoher Sicherheit

Die Automatisierung des Zertifikatsmanagements führt zu einer erheblichen Zeit- und Kostenersparnis. Durch die Reduzierung manueller Aufgaben und die Vermeidung von Fehlern können Ressourcen viel effizienter eingesetzt werden. Gleichzeitig gewährleistet die Automatisierung eine hohe Sicherheit, da potenzielle Fehlerquellen minimiert werden und Zertifikate kontinuierlich überwacht werden können.

Reduzierung von Fehlerquellen

Vergessene Verlängerungen oder fehlerhafte Konfigurationen gehören mit Secardeos Lösungen der Vergangenheit an. Die automatisierten Prozesse stellen sicher, dass Zertifikate rechtzeitig erneuert und korrekt konfiguriert werden, was das Risiko von Sicherheitsvorfällen deutlich reduziert.

Verbesserung von Prozessen

Durch die Vielzahl an Funktionen, die Secardeo bietet, erhalten Sie einen besseren Überblick über Ihre Zertifikate und können wichtige Daten jederzeit im Blick behalten. Dies ermöglicht eine effektivere Planung und Verwaltung der Zertifikatslandschaft und trägt dazu bei, die Compliance-Anforderungen zu erfüllen.

 

Fazit: Spannende Lösung für Verwaltung und Automatisierung

Angesichts der kontinuierlich sinkenden Zertifikatslaufzeiten wird das Zertifikatsmanagement für Unternehmen immer herausfordernder. Eine Automatisierungslösung ist daher kein „nice to have“ mehr, sondern ein absolutes „Must-have“, um digitale Zertifikate effektiv zu verwalten und Sicherheitsrisiken zu minimieren.

Durch unsere Partnerschaft mit Secardeo können wir Ihnen nicht nur erstklassigen Support und attraktive Preise bieten, sondern auch eine optimale Lösung zur Verteilung und Verwaltung digitaler Zertifikate und privater Schlüssel. Secardeos modulare Plattform TOPKI bietet die Flexibilität und Funktionalität, die Unternehmen benötigen, um den Herausforderungen digitaler Zertifikate bestmöglich zu begegnen und ihre Sicherheitsstandards aufrechtzuerhalten.

 

 

Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Average rating 5 / 5. Vote count: 1


0 Kommentar(e)

Schreibe einen Kommentar

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu