Verschlüsselung

Google .app-Domain: HTTPS-Fokus wird weiter intensiviert

26. September 2018 von Bianca Wellbrock

Google .app Domain
© REDPIXEL - Fotolia.com

Mit der Top-Level-Domain .app möchte Google App-Entwicklern eine Präsentationsplattform bieten. HTTPS wird für die darauf gehosteten Seiten vorausgesetzt und es gibt bereits erste Partner.

TLD .app nur mit HTTPS nutzbar

In seinem Blog gibt der Suchmaschinenriese Google bekannt, dass die Top-Level-Domain (TLD) .app für das Präsentieren von Apps sowie deren Entwicklerteams geöffnet wurde. Nutzer sollen auf entsprechenden .app-Sites zügig die gesuchte Software finden, denn Google meint, die Namensgebung ließe sich bestens merken. Entwicklern wird so ermöglicht, ihre Domains zum Beispiel als Quelle vertrauenswürdiger Inhalte oder aber als Startseite zu nutzen.

Google setzt dabei auf Sicherheit: Sites, die die TLD .app verwenden, müssen unbedingt das HTTPS-Protokoll verwenden. Damit handelt es sich um die erste TLD, die verschlüsselte Verbindungen erzwingt. HTTPS ist zum Verschlüsseln des Datenverkehrs gedacht, schützt aber auch vor Malware, vor Spyware sowie vorm Abfangen von unverschlüsselter Kommunikation, die womöglich Passwörter im Klartext oder andere relevante Daten enthält. HTTPS ist für die .app-Webseiten Pflicht.

Es gibt bereits Partner

Bis zum 07. Mai 2018 befand sich die TLD .app noch in der Early-Access-Phase; Kunden konnten sich ihre Domain bereits vorher sichern. Seit dem 08. Mai ist das Angebot für sämtliche Kunden freigeschaltet. Bislang ist die Anzahl an Partnern, die auf get.app gelistet werden, überschaubar. Die Verfügbarkeit einer Wunschdomain lässt sich gleich auf dieser Seite prüfen.

Einen Stil für die Entwickler-Sites gibt Google nicht vor. Angegeben sind meist die Websites selbst sowie Downloadlinks zum Apple App Store und Google Play. Fürs Bereitstellen der Domainnamen agiert Google mit Partnern wie Godaddy, Hexonet oder porkbun. Dass Google auch den hauseigenen Dienst Google Domains anbietet, versteht sich von selbst. Lohnen muss es sich schon irgendwie, denn im Jahre 2015 hat Google ganze 25 Millionen US-Dollar für die Rechte an der .app-Domain gezahlt.



0 Kommentar(e)

Schreibe einen Kommentar