Verschlüsselung

Wenn die eigene Website auf der Blacklist landet: PSW bietet Hilfe für Betreiber infizierter Seiten

22. Mai 2013
  • Verschlüsselung

Es passiert meist schneller als gedacht: Unbekannte nutzen Schwachstellen von Websites aus, infizieren sie mit ihrem Schadcode und als Folge davon landen die betroffenen Seiten sehr schnell auf den wichtigsten Blacklists. Eine solche pflegt beispielsweise der Suchmaschinenriese Google. Auf dessen Safe-Browsing-Dienst greifen beliebte Browser wie Firefox und Chrome zurück und warnen den Anwender vor Sicherheitsrisiken, wenn er eine der gelisteten Websites besuchen möchte. Besonders problematisch ist, dass viele Website-Betreiber meist gar nicht merken, dass ihre Seite zur „Malware-Schleuder“ wurde.  Ebenso wenig erfahren sie zeitnah von dem Blacklisting ihrer Website. In der Folge leidet die Reputation betroffener Websites massiv. Der Vertrauensverlust auf Seiten der Besucher ist groß.

Als Hilfe zur Selbsthilfe liefern wir mit der StopTheHacker-Sicherheitssuite ein Tool, mit denen derartige Hacker-Attacken auf Websites gezielt vorgebeugt, rechtzeitig aufgespürt und wirksam abgewehrt werden können. Die Lösung scannt die zu schützende Website samt ihrer Sub-Domains permanent auf Schwachstellen und Bedrohungen. Mittels Machine Learning (ML)- und Artificial Intelligence (AI)-Technologien identifiziert sie dabei Sicherheitslücken sowie eine umfassende Bandbreite an Malware schnell und zuverlässig. Selbst unbekannte Schadsoftware wird treffsicher aufgespürt.

Das Blacklist- und Reputation-Monitoring – ein weiteres Feature der Sicherheitssuite – behält die Reputation der zu schützenden Website in den Suchmaschinen sowie in DNS- und Phishing-Blacklists im Blick. Der Website-Betreiber wird demnach sofort darüber in Kenntnis gesetzt, sobald seine Seite auf einer der schwarzen Listen verzeichnet ist. Für diesen Fall bietet StopTheHacker ebenfalls Abhilfe: Die Cloud-basierte Sicherheitslösung kann bei Aktivierung aufgespürte Malware voll automatisch in Eigenregie entfernen. Damit leistet die Lösung einen wichtigen Beitrag dazu, die betroffene Website wieder von den Blacklists zu entfernen. Spezielle Kenntnisse auf Seiten des Website-Betreibers sind dabei ebenso wenig erforderlich wie eine Installation der Sicherheitssuite.

Weitere Informationen unter www.psw-group.de



0 Kommentar(e)

Schreibe einen Kommentar