Verschlüsselung

Sicher Einkaufen im Internet: Worauf Online-Shopper achten sollten

6. Juni 2011
  • Verschlüsselung

Online-Shopping erfreut sich in Deutschland weiterhin wachsender Beliebtheit. 81 Prozent der deutschen Internet-Nutzer und damit jeder zweite Bundesbürger, so die jüngste Studie des Hightech-Verbandes BITKOM, haben bereits im Internet eingekauft. „Diese Zahlen sollten aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass es unter den Online-Händlern auch schwarze Schafe gibt“, erklärt Christian Heutger unter Verweis auf die nach wie vor steigende Zahl von Internet-Betrugsdelikten, die die Strafverfolgungsbehörden konstatieren.

„Augen auf beim Online-Kauf!“ sollte daher die Lösung aller Online-Shopper lauten. Denn dubiose Angebote oder Online-Shops, von denen Nutzer besser Abstand nehmen sollten, lassen sich meist schon auf dem ersten Blick erkennen: Bereits der Blick ins Impressum spricht meist Bände. Ist erst gar keines vorhanden, sollten alle Alarmsirenen schrillen. Denn grundsätzlich sollten Internet-Nutzer wissen, mit wem sie Geschäfte tätigen, und vor allem, wem sie ihre persönlichen Daten anvertrauen.

Dabei sollten sich Online-Shopper nicht von Schnäppchenpreisen irritieren lassen. Denn liegen die Preise deutlich unter dem Marktdurchschnitt, könnte das ein Zeichen dafür sein, das etwas nicht mit rechten Dingen zugeht. „Billig kann dann ziemlich teuer werden“, mahnt der Internet-Sicherheitsexperte. Er empfiehlt Internet-Nutzern daher grundsätzlich auf Merkmale zu achten, die vertrauenswürdige Online-Shop-Betreiber auszeichnen: Dazu zählen etablierte Gütesiegel beispielsweise vom TÜV oder von Trusted Shops, aber auch die grüne Browseradressleiste und das Schloss-Symbol, das für eine sichere, verschlüsselte Übertragung der eigenen Daten bürgt.

„Schon auf die Professionalität eines Web-Angebots sollte geachtet werden. Schließlich würde auch niemand in einem Kaufhaus einkaufen, dessen Fassade vollkommen heruntergekommen ist“, erläutert Christian Heutger. Er rät Internet-Nutzern, sich beim Online-Shopping stets auf den gesunden Menschenverstand zu verlassen.



0 Kommentar(e)

Schreibe einen Kommentar