Testberichte

Browsertest 2023: Brave, Opera und Tor Browser im Test

6. Juli 2023 von Marek Röhner

Browsertest 2023
©canva - canva.com

4.8
(29)

In unserem großen Browsertest 2023 haben wir bereits einige der bekanntesten Browser auf dem Markt unter die Lupe genommen. Nun widmen wir uns den datenschutzfreundlichen Browsern Brave, Opera und dem Tor Browser. Bei der Bewertung dieser Browser werden wir besonders auf Usability und Sicherheit eingehen, da diese beiden Faktoren für viele Nutzer von großer Bedeutung sind. Auf unserem Schwesterblog der PSW CONSULTING gehen wir noch detaillierter auf den Datenschutz bei den einzelnen Browsern ein.

 

Brave Browser im Test

Brave Browser Logo
© Brave.com

Der Brave Browser hat sich in kurzer Zeit einen Namen gemacht, indem er Datenschutz, Sicherheit und Nutzerfreundlichkeit miteinander vereint. Hinter dem Browser steht die Brave Software Inc., die von Brian Bondy, einem erfahrenen Softwareentwickler, und Brendan Eich gegründet wurde. Besonders interessant ist, dass Brendan Eich als der Erfinder von JavaScript und Mitbegründer von Mozilla (den Machern des Firefox Browsers) bekannt ist.

Brave wird als Open Source-Software angeboten und basiert auf dem Chromium-Projekt, was bedeutet, dass er ähnlich schnell wie Chrome ist. Die Finanzierung des Brave Browsers erfolgt über verschiedene Kanäle, darunter Investoren und Werbepartner. Eine interessante Komponente ist das Brave Ads-Programm, bei dem Nutzende optional Anzeigen sehen können und dafür mit der eigenen Kryptowährung von Brave, dem Basic Attention Token (BAT), belohnt werden.

Usability und Funktionalität des Brave Browsers

Der Brave Browser ist verfügbar für Windows, Android, sowie iOS und zeichnet sich durch seine Nutzerfreundlichkeit aus. Die Benutzeroberfläche ist klar strukturiert und leicht verständlich, was ihn auch für Einsteiger attraktiv macht. Die wichtigsten Funktionen sind leicht zugänglich und übersichtlich angeordnet. Beispielsweise lassen sich neue Tabs mit einem Klick öffnen und Lesezeichen können einfach verwaltet werden. Die Geschwindigkeit des Browsers ist beeindruckend, was zu einer reibungslosen und angenehmen Browsing-Erfahrung führt.

Der Browser bietet grundlegende Funktionen wie das Surfen im Internet, das Öffnen von Tabs und das Speichern von Lesezeichen. Darüber hinaus ermöglicht es der Brave Browser seinen Nutzenden, das Browsing-Erlebnis durch eine Vielzahl von Erweiterungen zu personalisieren. Ähnlich wie bei anderen Browsern können Nutzende aus einer breiten Palette von Erweiterungen wählen, um zusätzliche Funktionen und Dienste hinzuzufügen. Dies bietet Flexibilität und erweiterte Möglichkeiten, den Browser nach den individuellen Bedürfnissen anzupassen.

Sync-Funktion beim Brave Browser
Eine weitere nützliche Funktion des Brave Browsers ist die Möglichkeit, Daten und Einstellungen über verschiedene Geräte hinweg zu synchronisieren. Durch die Sync-Funktion können Nutzende nahtlos zwischen ihren Desktop- und mobilen Geräten wechseln, ohne ihre Lesezeichen, Verlauf oder Einstellungen manuell zu übertragen. Dies erleichtert die Nutzung des Browsers und bietet eine konsistente Erfahrung auf allen Geräten.

Brave Ads-Program
Brave bietet ein Werbeprogramm namens „Brave Ads“. Es handelt sich um ein optionales Werbenetzwerk, das in den Browser integriert ist und den Benutzern die Möglichkeit gibt, Werbung anzuzeigen und dafür Belohnungen in Form von Kryptowährung (dem sogenannten „Basic Attention Token“ oder BAT) zu erhalten. Durch das Brave Ads-Programm wird eine neue Art von Werbeökonomie geschaffen, bei der die Benutzer die Kontrolle über ihre Daten und ihre Werbeerfahrungen haben.

Das Brave Ads-Programm funktioniert folgendermaßen:

  1. Benutzer können sich freiwillig für das Brave Ads-Programm anmelden.
  2. Wenn sie das Programm aktivieren, erhalten sie gelegentlich Benachrichtigungen über relevante Anzeigen, die in Form von Pop-ups oder Benachrichtigungen angezeigt werden können.
  3. Die Benutzer haben die Möglichkeit, die Anzeigen anzusehen oder sie zu ignorieren. Wenn sie sich dafür entscheiden, die Anzeigen anzusehen, erhalten sie BAT-Token als Belohnung.
  4. Die erhaltenen BAT-Token können die Benutzer dann verwenden, um Content-Ersteller, wie beispielsweise Websites, YouTuber oder Streamer, zu unterstützen. Alternativ können sie die Token auch für andere Zwecke verwenden oder sie in Fiat-Währungen umwandeln.

Sicherheit und Datenschutz beim Brave Browser

Wir sind begeistert: Der Brave Browser blockiert standardmäßig Werbung und Tracker, was zu einer saubereren und sichereren Browsing-Erfahrung führt. Durch das Blockieren von Werbung wird nicht nur die Benutzererfahrung verbessert, sondern es wird auch verhindert, dass Tracking-Technologien die Aktivitäten der Nutzer verfolgen. Im Gegensatz zu einigen anderen Browsern, die von der Datensammlung profitieren, respektiert Brave die Privatsphäre seiner Nutzenden und gibt ihnen die Kontrolle über ihre eigenen Daten. Dieses Engagement für den Schutz der Privatsphäre ist ein Alleinstellungsmerkmal von Brave und unterstreicht die hohe Priorität, die Sicherheit und Datenschutz haben.

HTTPS Everywhere und sichere Verbindungen
Der Brave Browser unterstützt das HTTPS Everywhere-Feature, das sicherstellt, dass Websites standardmäßig über eine verschlüsselte Verbindung aufgerufen werden. Dies trägt dazu bei, die Vertraulichkeit der übertragenen Daten zu gewährleisten und das Risiko von Man-in-the-Middle-Angriffen zu verringern. Durch die Förderung sicherer Verbindungen wird die Sicherheit der Nutzer erheblich gestärkt.

Privates Surfen mit Tor-Unterstützung
Eine bemerkenswerte Funktion des Brave Browsers ist die Möglichkeit, private Fenster mit Tor-Unterstützung zu öffnen. Der Tor-Modus des Browsers, der als „Brave Private Tabs with Tor“ bezeichnet wird, leitet den Datenverkehr über das Tor-Netzwerk, um die Identität des Nutzers zu verschleiern und die Anonymität zu erhöhen. Dies ermöglicht es Nutzenden, das Internet privat zu erkunden, ohne dass ihre Aktivitäten verfolgt werden können. Der Tor-Modus kann besonders in Situationen nützlich sein, in denen eine erhöhte Anonymität gewünscht wird.

Schutz vor schädlichen Inhalten
Der Brave Browser verfügt über integrierte Sicherheitsfunktionen, die vor schädlichen Inhalten und potenziellen Bedrohungen schützen. Der integrierte Werbeblocker und Trackingschutz reduzieren das Risiko, auf bösartige Werbung oder Phishing-Links zu stoßen. Darüber hinaus werden unsichere Websites und Downloads blockiert, um die Sicherheit der Nutzer zu gewährleisten.

Fazit Brave: Der datenschutzorientierte Allrounder

Der Brave Browser bietet eine gelungene Kombination aus Datenschutz, Sicherheit und Nutzerfreundlichkeit. Mit seiner klaren Benutzeroberfläche und den integrierten Werbeblocker- und Trackingschutzfunktionen ist er auch für Einsteiger gut geeignet. Die Entwickler von Brave haben bewiesen, dass sie ihre Versprechen in Bezug auf Datenschutz und Sicherheit halten, indem sie keine Browsing-Daten speichern und den Schutz vor Werbung und Tracking gewährleisten. Mit der Möglichkeit, das Brave Ads-Programm zu nutzen und mit Basic Attention Tokens belohnt zu werden, bietet der Browser sogar einen Anreiz für die Nutzenden. Wenn Sie einen Browser suchen, der Datenschutz und Benutzerfreundlichkeit in den Vordergrund stellt, ist der Brave Browser definitiv eine Empfehlung wert.

 

Opera Browser im Test

Opera Browser Logo
© Wikipedia

Der Opera Browser hat eine lange Geschichte und gilt als einer der Pioniere in der Webbrowser-Branche. Seit seiner Gründung im Jahr 1995 hat Opera eine Vielzahl von Funktionen eingeführt, die das Surferlebnis verbessern.

Opera wurde von Opera Software ASA entwickelt, einem Unternehmen mit Sitz in Oslo, Norwegen. Seit seiner Gründung hat Opera eine aktive Community von Entwicklern und Enthusiasten aufgebaut, die kontinuierlich zur Weiterentwicklung des Browsers beitragen. Opera finanziert sich hauptsächlich über verschiedene Einnahmequellen, darunter Werbung, Partnerschaften mit Suchmaschinen und Lizenzvereinbarungen. Diese Finanzierung ermöglicht es den Entwicklern, den Browser kostenlos anzubieten und kontinuierlich an neuen Funktionen zu arbeiten.

Usability und Funktionalität beim Opera Browser

Eine der Stärken des Opera Browsers ist seine Benutzerfreundlichkeit. Die intuitive Benutzeroberfläche macht es Nutzenden leicht, sich im Browser zurechtzufinden. Die wichtigsten Funktionen sind übersichtlich angeordnet und einfach zugänglich. Opera ermöglicht es den Nutzenden, neue Tabs mit einem Klick zu öffnen, Lesezeichen zu verwalten und ihre Browserverlauf auf einfache Weise zu durchsuchen. Darüber hinaus bietet Opera eine schnelle und reibungslose Browsing-Erfahrung, was die Nutzerfreundlichkeit weiter verbessert.

Schnell und Effizient
Opera ist bekannt für seine Schnelligkeit und Effizienz. Der Browser verfügt über einen integrierten Werbeblocker, der das Laden von Webseiten beschleunigt, indem er unerwünschte Werbung entfernt. Darüber hinaus bietet Opera Funktionen wie den Turbo-Modus, der die Datenkompression nutzt, um das Surfen schneller und datensparender zu machen, insbesondere auf langsameren Internetverbindungen. Diese Geschwindigkeits- und Effizienzmerkmale tragen dazu bei, dass Nutzende ihre Online-Aufgaben effizient erledigen können.

Tab-Management
Opera bietet eine umfangreiche Tab-Verwaltung, die es den Nutzenden ermöglicht, ihre geöffneten Tabs effektiv zu organisieren. Durch Funktionen wie das Stapeln von Tabs können Nutzende ähnliche Tabs gruppieren und den Überblick über ihre geöffneten Websites behalten. Opera ermöglicht es auch, Tabs zu verschieben, zu kopieren oder zu schließen, um eine individuelle und organisierte Browsing-Erfahrung zu schaffen.

Integrierter Messenger und soziale Medien
Eine einzigartige Funktion von Opera ist der integrierte Messenger. Nutzende können ihre Lieblings-Messenger-Dienste wie WhatsApp, Telegram und Facebook Messenger direkt im Browser öffnen, ohne zusätzliche Anwendungen oder Registerkarten öffnen zu müssen. Dies ermöglicht eine nahtlose Kommunikation, während man gleichzeitig im Browser surft. Darüber hinaus bietet Opera auch eine Integration von sozialen Medien, so dass Nutzende direkt aus dem Browser auf ihre Social-Media-Konten zugreifen können.

Personalisierung und Erweiterungen
Opera ermöglicht es Nutzenden, den Browser nach ihren eigenen Vorlieben anzupassen. Der Browser bietet eine Vielzahl von personalisierbaren Optionen wie Themes und Hintergrundbildern, um das Erscheinungsbild des Browsers anzupassen. Darüber hinaus unterstützt Opera auch Erweiterungen, die es den Nutzenden ermöglichen, zusätzliche Funktionen und Dienste hinzuzufügen, um ihre Browsing-Erfahrung zu verbessern.

Sicherheit und Datenschutz beim Opera Browser

Opera wirbt wie fast alle Browser mit einem Höchstmaß an Datenschutz und Sicherheit. Dabei bietet Opera eine Reihe von Sicherheitsfunktionen, um das Surfen im Internet sicherer zu machen. Dazu gehört ein integrierter Werbeblocker, der bösartige Anzeigen blockiert und so das Risiko von Malware-Infektionen verringert. Der Browser verfügt auch über einen integrierten Phishing-Schutz, der Nutzende vor betrügerischen Websites schützt, die versuchen, persönliche Informationen zu stehlen. Opera verwendet eine umfangreiche Datenbank mit bekannten betrügerischen Websites, um Nutzende vor potenziellen Gefahren zu warnen.

Jedoch: Opera galt lange unter Datenschutzbegeisterten als die Alternative zu Chrome und Edge. 2016 wurde er allerdings nach China verkauft – prinzipiell kein gutes Zeichen.

VPN-Integration
Opera wirbt mir einem kostenlosen integrierten VPN, dass die Privatsphäre des Browsers, egal, ob auf dem Handy oder dem Desktop, schützen soll. dem Opera VPN handelt es sich nicht genau um ein VPN, sondern um einen sicheren Proxy. Dadurch kann man den virtuellen Standort durch Auswahl eines Landes aus der Liste ändern. Wird kein Land ausgewählt, wird Euch automatisch ein „optimaler Standort“ zugewiesen. Durch die Verwendung des Opera VPNs können Nutzende ihre IP-Adresse verbergen und ihre Privatsphäre wahren. Dies ist besonders nützlich, wenn Nutzende in öffentlichen WLAN-Netzwerken surfen oder auf geografisch eingeschränkte Inhalte zugreifen möchten. Doch unter Umständen kann eine Website Sie trotz Verwendung des Opera VPNs identifizieren, sofern diese einen entsprechenden Cookie platziert haben.

Datenschutz und Datensparsamkeit
Der Browser verfügt über Funktionen zur Verhinderung von Tracking und zur Kontrolle der Privatsphäre. Durch den integrierten Tracking-Schutz werden Tracking-Cookies und andere Tracking-Technologien blockiert, die Nutzende im Internet verfolgen. Opera bietet auch eine Option für „Nicht verfolgen“, mit der Nutzende Websites signalisieren können, dass sie nicht verfolgt werden möchten. Darüber hinaus bietet der Browser eine Option zum Löschen von Verlaufsdaten, Cookies und anderen gespeicherten Informationen, um die Privatsphäre zu wahren.

Sichere Erweiterungen
Opera ermöglicht die Installation von Erweiterungen aus seinem eigenen Erweiterungskatalog. Dieser Katalog bietet eine Auswahl an sicheren und vertrauenswürdigen Erweiterungen, die von Opera überprüft wurden. Durch die Verwendung von vertrauenswürdigen Erweiterungen aus einer zuverlässigen Quelle können Nutzende sicher sein, dass ihre Daten geschützt sind und ihre Sicherheit nicht gefährdet wird.

Regelmäßige Sicherheitsupdates
Ein weiterer wichtiger Aspekt der Sicherheit des Opera Browsers sind regelmäßige Sicherheitsupdates. Opera veröffentlicht regelmäßig Updates, um Sicherheitslücken zu schließen und potenzielle Bedrohungen zu bekämpfen. Durch die Installation der neuesten Updates können Nutzende sicherstellen, dass ihr Browser mit den aktuellsten Sicherheitsfunktionen ausgestattet ist und ihre Daten geschützt bleiben.

Fazit Opera: Der vielseitige Browser mit integrierten Funktionen

Opera ist ein Browser, der für seine Vielseitigkeit bekannt ist. Der Browser bietet auch einen integrierten Snapshot-Modus, mit dem Benutzer Screenshots erstellen und bearbeiten können, ohne zusätzliche Software zu verwenden. Darüber hinaus bietet Opera eine Funktion namens Opera Flow, mit der Benutzer nahtlos zwischen ihren Desktop- und mobilen Geräten synchronisieren können. Die Benutzeroberfläche ist modern und benutzerfreundlich gestaltet. Ein potenzieller Nachteil von Opera ist jedoch, dass er nicht so viele Erweiterungen wie andere Browser unterstützt. Zudem galt der Opera Browser lange als die datenschutzfreundlichere Alternative zu Chrome und Edge. Im Jahr 2016 wurde Opera allerdings an ein chinesisches Unternehmen verkauft – aus Datenschutzsicht kein gutes Zeichen.

 

TOR Browser im Test

Tor Browser Mobile Logo
© Wikipedia

Der Tor Browser ist wohl der bekannteste Privacy-Browser und steht für Anonymität und Privatsphäre im Internet. Entwickelt von der Non-Profit-Organisation „The Tor Project, Inc.“, hat der Tor Browser eine interessante Hintergrundgeschichte. Ursprünglich für die U.S. Navy entwickelt, um Regierungskommunikationen geheim zu halten, hat er sich zu einem beliebten Werkzeug entwickelt, um Nutzende vor Überwachung und Verfolgung zu schützen.

Der Tor Browser wird vom „The Tor Project, Inc.“ entwickelt, einer Non-Profit-Organisation, die sich dem Schutz der Privatsphäre und Anonymität im Internet verschrieben hat. Das Team hinter dem Tor Project setzt sich aus einer Gemeinschaft von Freiwilligen, Entwicklern und Forschern zusammen, die das Ziel verfolgen, eine sichere und private Kommunikation für alle Nutzenden zu ermöglichen. Die Organisation finanziert sich größtenteils durch Spenden und Unterstützung von Stiftungen und Organisationen, die den Schutz der Privatsphäre im Internet unterstützen.

Usability und Funktionalität beim TOR Browser

Der Tor Browser basiert auf dem Firefox-Browser und bietet eine ähnliche Benutzeroberfläche. Dies macht den Einstieg für Nutzende, die bereits Firefox verwendet haben, einfach. Die Installation des Tor Browsers ist unkompliziert und erfordert keine fortgeschrittenen technischen Kenntnisse. Er ist für verschiedene Betriebssysteme wie Windows, macOS, Linux und Android verfügbar, sodass Nutzende ihn problemlos auf ihren Geräten installieren können. Sobald der Browser eingerichtet ist, können Nutzende ihn wie jeden anderen Browser verwenden.

Allerdings kann es einige Übung erfordern, sich mit dem Tor-Netzwerk und den Funktionen des Browsers vertraut zu machen. Um den Einstieg zu erleichtern, bietet der Tor Browser eine vorkonfigurierte Umgebung, die automatisch die erforderlichen Einstellungen für die Verbindung zum Tor-Netzwerk vornimmt. Sie müssen also keine komplexen Konfigurationen vornehmen. Darüber hinaus enthält der Browser eine leicht verständliche Benutzeroberfläche, die der anderer gängiger Browser ähnelt, was die Navigation und Verwendung vertraut macht. Nutzende können Tabs öffnen, Lesezeichen hinzufügen, die Chronik durchsuchen und grundlegende Browsereinstellungen anpassen. Die grundlegenden Funktionen sind intuitiv und leicht zugänglich, was es auch für Einsteiger einfach macht, den Tor Browser zu nutzen.

Wir möchten ausdrücklich erwähnen, dass der Tor Browser für maximale Sicherheit und Datenschutz im Internet. Deshalb hat er einige spezifische Eigenschaften, die ihn von herkömmlichen Browsern unterscheiden. Zum Beispiel kann die Verbindungsgeschwindigkeit aufgrund der Umleitung des Datenverkehrs über das Tor-Netzwerk langsamer sein als bei anderen Browsern. Dies liegt daran, dass der Datenverkehr über mehrere Server geleitet wird, um die Anonymität zu gewährleisten. Darüber hinaus kann es auf einigen Websites zu Captcha-Abfragen kommen, um die Nutzenden vor möglichen automatisierten Angriffen zu schützen. Erfahren Sie mehr dazu im nächsten Abschnitt.

Aufgrund seiner Sicherheitsfunktionen weist der Tor Browser zudem einige Einschränkungen für Erweiterungen auf, allerdings können Nutzende aus einer Auswahl an empfohlenen Erweiterungen wählen. Diese wurden sorgfältig geprüft, um sicherzustellen, dass sie die Privatsphäre und Sicherheit der Nutzenden nicht beeinträchtigen. Darüber hinaus ermöglicht der Tor Browser Anpassungsmöglichkeiten wie die Wahl des Suchmaschinenanbieters und die Konfiguration von Sicherheitseinstellungen nach den individuellen Bedürfnissen der Nutzenden.

Trotz dieser Besonderheiten ist der Tor Browser so gestaltet, dass er eine möglichst einfache und benutzerfreundliche Erfahrung bietet. Das Tor Project stellt regelmäßig Updates zur Verfügung, um die Benutzerfreundlichkeit zu verbessern und sicherzustellen, dass Nutzende den Browser reibungslos nutzen können, ohne auf wichtige Sicherheits- und Datenschutzfunktionen verzichten zu müssen.

Sicherheit und Datenschutz beim TOR Browser

Die Hauptfunktion des Tor Browsers besteht darin, die Identität und den Standort der Nutzenden zu verschleiern. Der Browser leitet den Datenverkehr über das Tor-Netzwerk um, indem er ihn über mehrere Server leitet. Dadurch wird es äußerst schwierig, die Herkunft der Verbindung oder die tatsächliche IP-Adresse der Nutzenden zu ermitteln. Dies bietet einen hohen Grad an Anonymität und schützt vor Überwachung und Nachverfolgung durch Dritte.

Ende-zu-Ende-Verschlüsselung
Der Tor Browser verwendet Ende-zu-Ende-Verschlüsselung, um die Sicherheit der übertragenen Daten zu gewährleisten. Dies bedeutet, dass die Kommunikation zwischen dem Nutzenden und der besuchten Website verschlüsselt ist und von Dritten nicht eingesehen werden kann. Dies ist besonders wichtig beim Surfen auf unsicheren Netzwerken wie öffentlichen WLANs, wo die Gefahr von Man-in-the-Middle-Angriffen besteht.

Schutz vor Skripten und Tracking
Der Tor Browser bietet integrierte Schutzfunktionen, um die Nutzenden vor gefährlichen Skripten und Tracking zu schützen. Er blockiert standardmäßig Skripte, die potenziell schädlich sein könnten, und verhindert so potenzielle Angriffe wie Cross-Site-Scripting (XSS). Darüber hinaus werden Tracker und Werbung standardmäßig blockiert, um das Tracking der Nutzenden durch Dritte zu erschweren und ihre Privatsphäre zu wahren.

Keine Speicherung von Browserdaten
Eine weitere wichtige Sicherheits- und Datenschutzfunktion des Tor Browsers ist, dass keine Browserdaten auf dem Gerät gespeichert werden. Das bedeutet, dass keine Chronik, Cookies oder andere Daten zurückbleiben, die auf die besuchten Websites oder die Aktivitäten der Nutzenden hinweisen könnten. Dies trägt zur Wahrung der Privatsphäre bei und minimiert das Risiko von Datenlecks oder Zugriff durch Unbefugte.

Warnungen vor unsicheren Websites
Der Tor Browser warnt die Nutzenden aktiv vor dem Besuch von unsicheren Websites, die als potenziell gefährlich eingestuft werden. Dies hilft, Phishing-Angriffe, Malware-Infektionen und andere Bedrohungen zu vermeiden. Die Nutzenden werden vor dem Betreten solcher Websites gewarnt und können entscheiden, ob sie das Risiko eingehen möchten oder nicht.

Fazit Tor Browser: Der Browser für maximale Anonymität

Der Tor Browser hat sich einen Ruf als der Browser für maximale Anonymität und Privatsphäre erworben. Er basiert auf dem Tor-Netzwerk, das den Datenverkehr verschlüsselt und durch mehrere Server leitet, um die Identität des Benutzers zu verschleiern. Der Tor Browser blockiert standardmäßig Tracking-Cookies und bietet Schutz vor Fingerprinting. Er ermöglicht den Zugriff auf das Darknet und verhindert, dass Websites die IP-Adresse des Benutzers verfolgen können. Der Fokus auf Anonymität hat jedoch auch Nachteile. Der Tor Browser ist in der Regel langsamer als andere Browser aufgrund der komplexen Routing-Prozesse. Einige Websites können auch den Zugriff auf Tor-Nutzer beschränken oder blockieren.

 

Fazit: Keine Frage der Sicherheit bei Browser-Nutzung

Brave, Opera und der Tor Browser sind allesamt Browser, die einen Schwerpunkt auf Datenschutz und Privatsphäre legen. Brave zeichnet sich durch seine Geschwindigkeit und Benutzerfreundlichkeit aus, während Opera mit seinen integrierten Funktionen und der Vielseitigkeit punktet. Der Tor Browser hingegen bietet die höchste Stufe an Anonymität, geht aber mit einer gewissen Geschwindigkeitseinbuße einher. Letztendlich hängt die Wahl des Browsers von den individuellen Bedürfnissen und Prioritäten des Nutzers ab. Wer Wert auf Geschwindigkeit und Benutzerfreundlichkeit legt, könnte mit Brave oder Opera zufrieden sein, während der Tor Browser für diejenigen geeignet ist, die maximale Anonymität suchen. In jedem Fall bieten alle drei Browser eine Alternative zu den gängigen Browsern auf dem Markt und geben den Nutzern mehr Kontrolle über ihre Daten und Privatsphäre.

Im nächsten Beitrag kommen wir bereits zum Abschluss unseres großen Browsertests 2023 sowie zum finalen Fazit.

Bleiben Sie neugierig!

Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Average rating 4.8 / 5. Vote count: 29


1 Kommentar(e)

Schreibe einen Kommentar

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

Auf dieses Thema gibt es eine Reaktion